Willkommen bei unserem großen Schlafsofa Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Schlafsofa. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, das für dich beste Schlafsofa zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir ein Schlafsofa kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Das Schlafsofa erfüllt zwei Funktionen. Tagsüber bietet es als Sofa Raum für entspannte Stunden auf der Couch. Nachts verwandelt es sich in einen Liegeplatz zum Schlafen.
  • Ein Schlafsofa eignet sich perfekt für kleine Wohnräume und Gästezimmer. Ebenso für Jugendzimmer. Tagsüber nehmen Freude auf dem Sofa Platz, während es nachts eine angenehme Schlaffläche bietet.
  • Der Bezug des Schlafsofas sollte angenehm weich und einfach zu säubern sein, insbesondere wenn Kinder oder Tiere mit im Haushalt leben.

Schlafsofa Test: Das Ranking

Platz 1: Bruno Schlafsofa

Das Bruno Schlafsofa hat eine Boxspringbett-Funktion – etwas ganz besonderes bei einem Schlafsofa. es ist in zwei Größen der Schlaffläche (140 cmx 200 cm und 160 cm x 200 cm) und vier verschiedenen Farben erhältlich. Die Firma hat bei der Herstellung auf hochwertige Materialen, einer sehr guten Produktion und einer langen Haltbarkeit wert gelegt. Der Klappmechanismus ist extra sehr einfach gestaltet, wodurch ein einfaches Aus- und Einklappen möglich ist.

Dadurch bleibt dir das Schlafsofa lange erhalten. Es soll dir beim Schlafen das Gefühl eines echten Boxspringbetts geben. Außerdem sind in der Lieferung zwei Fußvarianten enthalten, einmal Holzbeine, aber auch Metallfüße. So hast du die freie Wahl. Das Design insgesamt ist extra zeitlos und klassisch, damit du das Bruno Schlafsofa auch lange ansehen kannst.

Platz 2: ULM Sofa Schlafsofa

Das ULM Schlafsofa besitzt eine Schlaffläche von 142 cm x 200 cm. Es bietet also ausreichend Platz für einen angenehmen Schlaf. Es ist in fünf verschiedenen Farben erhältlich und in vier verschiedenen Materialien.

Der Firma selbst ist eine nachhaltige Produktion der Möbel sehr wichtig. Zudem arbeitet diese an modernen und praktischen Designs. Die Kunden sind von der Qualität überzeugt. Das Preis-Leistungsverhältnis hat sie deshalb positiv überrascht. Willst du ein gutes Schlafsofa für ein kleineres Budget ist dieses genau das Richtige.

Platz 3: Mirjan24 Schlafsofa

Das schlichte und zeitlose Schlafsofa der Firma Mirjan24 ist in vielen verschiedenen Farben erhältlich. Zudem besitzt es einen Bettkasten, in dem sich prima Dinge verstauen lassen. Die Schlaffläche beträgt 175 cm x 104 cm.

Besonders ist, dass die Lieferung und Montage schon im Preis enthalten ist. Du musst dich also um nichts mehr kümmern. Die Qualität und das Preis-Leistungsverhältnis sind überzeugend.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du ein Schlafsofa kaufst

Bevor du dich für ein praktisches Schlafsofa entscheidest, solltest du dich fragen, ob das Möbelstück überhaupt in deine Einrichtung passt. Ein Schlafsofa bringt spezifische Vor- und Nachteile mit, die ein normales Sofa nicht hat.

Was ist ein Schlafsofa und welche Vor- und Nachteile bringt es mit?

Ein Schlafsofa ist die platzsparende Variante eines Gästebettes. Es ermöglicht dir, die Funktion einer Couch mit der eines Gästebettes zu kombinieren. Dank des zusätzlichen Stauraums kannst du Bettdecken und andere Utensilien tagsüber unsichtbar unterzubringen.

Schlafsofas sind gerade für nächtliche Gäste in den eigenen vier Wänden geeignet und deshalb auch sehr beliebt. (Bildquelle: 123rf.com / 90163583)

Die Nachteile des Schlafsofas bestehen in seinem oftmals mühseligen Aufbau, der einige Zeit beansprucht. Auch hinsichtlich der Matratze ist Vorsicht geboten, da sie bei einigen Modellen sehr hart sein kann.

Welchen Umbau-Mechanismus haben Schlafsofas?

Die Umbau-Mechanismen der Schlafsofas weichen modellabhängig voneinander ab. Während du bei einigen Schlafsofas die Rückenlehne umklappen kannst, lassen sich andere Möbelstücke ziehharmonika förmig nach vorn klappen. Manchmal lässt sich ein Schlafsofa mit wenigen Handgriffen zum Gästebett umbauen.

Entscheidung: Welche Arten von Schlafsofas gibt es und welche ist die richtige für dich?

Grundsätzlich kann man zwischen drei verschiedenen Arten von Schlafsofas unterscheiden:

  • Ausziehbare Schlafsofas
  • Schlafsofas mit klappbarem Rückenteil
  • Schlafsofas mit integriertem Bettkasten

Worum handelt es sich bei ausziehbaren Schlafsofas und worin liegen die Vor- und Nachteile von ausziehbaren Schlafsofas?

Bei einem ausklappbaren Schlafsofa ist Liegefläche in die Couch integriert. Bei Bedarf lässt sie sich nach vorne aus dem Sofa herausziehen.

Vorteile
  • Das ausziehbare Schlafsofa eignet sich für Längsschläfer, die gerne tiefer gelegen schlafen.
  • Das Sofa lässt sich mit wenigen Handgriffen zum Gästebett umfunktionieren.
Nachteile
  • Die Matratze liegt teilweise auf dem Boden, wodurch der Schlafplatz im Winter kalt werden kann.
  • Ausklappbare Schlafsofas mit schlechter Verarbeitung sind teilweise mühsam aufbaubar.
  • Für ältere Menschen, die Probleme beim Aufstehen haben, ist diese Art des Schlafsofas eher ungeeignet.

Worum handelt es sich bei Schlafsofas mit klappbarem Rückteil und worin liegen die Vor- und Nachteile?

Bei dieser Art von Schlafsofa kannst du die Rückenlehne einfach umklappen und die Sitzfläche des Schlafsofas auf diese Weise verdoppeln.

Vorteile
  • Schlafsofas mit klappbarem Rückteil eignen sich für Querschläfer.
  • Ihre Schlaffläche ist doppelt so breit wie die Sitzfläche, sodass auch zwei Personen auf der Couch übernachten können.
  • Das “Bett” lässt sich mit wenigen Handgriffen erneut zum einfachen Sofa umfunktionieren.
  • Die Liegefläche ist auf einer Höhe mit dem Sitzteil des Schlafsofas.
Nachteile
  • Ein Schlafsofa mit klappbaren Rückteil hat in der Mitte eine kleine Ritze, die beim Schlafen störend sein kann.
  • Schlafsofas mit einem klappbaren Rückteil bringen keine integrierte Matratze mit, wodurch es sich darauf schlechter schläft als auf einer “richtigen” Matratze.

Worum handelt es sich bei Schlafsofas mit integriertem Bettkasten und worin liegen die Vor- und Nachteile?

Diese Art von Schlafsofa weist die größte Ähnlichkeit zu einem gewöhnlichen Bett auf. Sie hat eine richtige Federkern- oder Schaumstoff-Matratze verbaut, die sich bei Bedarf herausklappen lässt.

Vorteile
  • Schlafsofas mit eingebauter Matratze eignen sich für Menschen mit Rückenproblemen, die trotz eines kleinen Zimmers nicht auf ein richtiges Bett verzichten möchten.
  • Die integrierte Matratze gewährleistet einen hohen Schlafkomfort.
Nachteile
  • Ein Schlafsofa mit eingebauter Matratze ist erheblich teurer als ein einfaches klappbares oder ausziehbares Schlafsofa.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Schlafsofas vergleichen und bewerten

Im Folgenden möchten wir dir zeigen, anhand welcher Faktoren du Schlafsofas vergleichen und bewerten kannst. Dadurch wird es dir leichter fallen zu entscheiden, ob sich ein bestimmtes Schlafsofa für dich eignet oder nicht.

Zusammengefasst handelt es sich dabei um:

  • Art der Matratze
  • Bezug
  • Größe und Sitzhöhe
  • Gewicht
  • Umklappmechanismus
  • Farbe und Design
  • Pflegeaufwand
  • Hautfreundlichkeit

Art der Matratze

Eine bequeme Matratze ist das Herzstück eines jeden Bettes. Auch bei einem Schlafsofa trägt sie maßgeblich dazu bei, ob du gut darauf schlafen kannst oder nicht. Vor allem, wenn du dauerhaft auf dem Sofa übernachtest, solltest du eine hochwertige und bequeme Matratze besitzen.

View this post on Instagram

Premieren-Post: Arbeitszimmer! Momentan leider erst spät abends nutzbar, da es der wärmste Raum des Hauses ist. Pralle Sonne von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang. Ich muss meinen Schwager mal fragen, wie er es als Kind hier in den Sommernächten ausgehalten hat.😵 Mein Freund hatte nur vom Beine-ans-Sofa-Schrauben schon Schweißperlen auf der Stirn. 😅 In der kühleren Zukunft wird das Zimmer aber vielseitig genutzt. Neben Arbeitszimmer auch als Gästezimmer und Fernseh-/Spielzimmer mit GameCube, Super Nintendo usw. Falls ich mal keine Lust auf Bundesliga habe oder ich mit den Mädels das Wohnzimmer blockiere, kann man sich hier gut die Zeit vertreiben. Ein bisschen Feinschliff bedarf es hier natürlich noch. Mit dem weißen Anstrich der ehemalig dunkelbraunen Holzverkleidung sind wir aber schonmal super zufrieden. Vielleicht könnte die Wand, an der das Sofa steht noch ein wenig Farbe vertragen, aber da bin ich mir unschlüssig welcher Ton das sein könnte? Irgendwelche Vorschläge? 🧐 ___________ #arbeitszimmer #homeoffice #schlafsofa #schlafcouch #greylove #greysofa #gästezimmer #guestroom #interior #interiør #interiordesign #interior123 #interior4all #interiorinspo #interiorinspiration #inspotoyourhome #whiteinterior #mynordicroom #scandinavianinterior #monochromehome #monochromeinterior #instahome #instadecor #germaninteriorbloggers #solebich #scandinaviandesign #nordichome #nordicinterior #wohnideen

A post shared by kollekted (@kollekted) on

Nicht jede Matratzenart ist für jeden individuellen Schläfer geeignet. Während einige Matratzentypen sehr anpassungsfähig und atmungsaktiv sind, geben andere beim Liegen kaum nach. Die nachfolgende Tabelle listet die verschiedenen Matratzenarten mitsamt ihrer individuellen Eigenschaften auf.

Matratzenart Eigenschaften
Futonmatratze Futon-Matratzen kommen ursprünglich aus dem asiatischen Raum. Sie werden aus natürlichen Fasern gewonnen und sorgen für ein trockenes und gesundes Schlafklima., Ein weiterer Vorteil der festen Futon-Matratze ist ihre lange Haltbarkeit. Diese Art der Matratze weist eine Lebensdauer von 12- 16 Jahren auf. Sie ist ideal für dich, wenn du ein Schlafsofa mit einer langlebigen Matratze suchst., Die dünne Futonmatratze bringt eine sehr harte Liegefläche mit, sodass Menschen mit Rückenproblemen eher zu einer anderen Latex Matratze greifen sollten.
Schaumstoffmatratze Schaumstoffmatratzen werden aus Kaltschaum hergestellt., Sie sind sehr elastisch, verformbar und passen sich aufgrund dessen exakt an die Körperkonturen des Schläfers an., Offenporige Schaumstoffmatratzen sind luftdurchlässig und atmungsaktiv. Menschen, die schnell schwitzen, sollten vom Kauf eines Schlafsofas mit Schaumstoffmatratze absehen., Allergiker sollten eher zu einer Schaumstoffmatratze tendieren, da sie nicht anfällig für Milben ist.
Federkernmatratze Federkernmatratzen sind aufgrund ihrer Stahlfeder sehr lange haltbar. Sie geben dem Körper hervorragend nach und sind sehr atmungsaktiv., Grundsätzlich verschafft die Federkernmatratze beim Schlafen ein gutes Raumklima, da sie die Feuchtigkeit hervorragend abgibt. Von dieser Matratzenart profitieren Menschen, die viel schwitzen., Da sich eine Federkernmatratze nicht oder nur wenig an den Untergrund anpasst, eignet sie sich nicht für Bodenschläfer oder im Zusammenspiel mit einem verstellbaren Lattenrost., Für Schläfer, die nachts gern beim Schlafen “einsinken”, ist die Federkernmatratze ebenfalls nicht unbedingt die richtige Wahl.
Latexmatratze Latexmatratzen lassen sich in unterschiedliche Zonen einteilen., Sie passen sich im Becken- und Schulterbereich optimal an die Körperkonturen an, sodass sie ein weiches Schlafen auf der Schlafcouch ermöglichen., Menschen, die mit Rückenproblemen zu kämpfen haben, profitieren ganz besonders von der Latexmatratze – denn sie entlastet beim Liegen die Wirbelsäule., Latexmatratzen bringen ein hohes Eigengewicht mit. sodass sie sich schwerer anheben lassen als andere Matratzen., Vor dem Kauf eines Schlafsofas mit Latexmatratze solltest du prüfen, ob du das Material verträgst. Es gibt Menschen, die auf den Latex-Stoff allergische Reaktionen zeigen.

Bezug: bei Stoffsofas gilt es auf den Scheuertouren-Wert zu achten

Die Bezüge der Schlafsofas sind ebenso unterschiedlich wie die Arten der Matratzen, die in den ausklappbaren Schlafsofas untergebracht sind. Die Hersteller bieten ihre Schlafsofas entweder mit textilen Bezügen oder mit Bezügen aus Kunst- oder Echtleder an. Der Vorteil der Stoffbezüge liegt in ihrer Vielseitigkeit. Du erhältst sie in vielen verschiedenen Farbvarianten und Designs. Vor dem Kauf eines Schlafsofas mit Stoffbezug solltest du dich allerdings genauer mit deren Gewebestrukturen befassen.

Bei den Gewebestrukturen der textilen bezüge gilt es zwischen Flachgewebe, Velours und Mikrofaser zu unterscheiden. Das Flachgewebe bringt einen sogenannten Scheuertouren-Wert von 10.000 mit. Ein Schlafsofa mit Flachgewebe kommt eher für Nutzer in frage, die das Sofa überwiegend als gelegentliches Gästebett benutzen. Für Haustier-Besitzer ist ein Schlafsofa mit Flachgewebe überhaupt nicht geeignet. Denn die Tiere können die leicht abrieb fähigen Fäden einfach ziehen.

Bei einem textilen Bezug aus Velours stecken die Fäden im Inneren der Schicht. Die Scheuertouren der Velours-Bezüge liegen mit einem Wert von 20.000 deutlich höher. Sie sind für einen regelmäßigen Gebrauch ausgerichtet. So sind viele öffentliche Einrichtungen, etwa Cafés und Restaurants, mit hochwertigen Sofas mit Velours-Bezügen ausgestattet.

Das Material sowie der Bezug des Schlafsofas spielen eine große Rolle beim Kauf. Wer hier auf Qualität setzt hat länger Freude an seinem Sofa. (Bildquelle: unsplash.com / Jose Soriano)

Microfaser-Bezüge sind sehr weich und bequem. Sie neigen als Bezug-Variante eines Schlafsofas kaum zum Fusseln. Auch für Familien mit Kindern erweist sich ein Schlafsofa mit Mikrofaser-Bezug als vorteilhafte Variante.

Denn es speichert die Feuchtigkeit nicht innerhalb der Faser, sondern lediglich in den Zwischenräumen. Hierdurch verdunsten die vom Bezug aufgenommenen Flüssigkeiten schnell, sodass unbeabsichtigte Wasserflecken auf dem Schlafsofa rasch wieder verschwinden.

Das Material, das um ein vielfaches dünner als menschliche Haare ist, ist sehr formbeständig und robust. Davon profitieren Familien mit Kindern in besonderem Maße. Selbst wenn die kleinen Sprösslinge auf dem Schlafsofa springen, spielen und toben, nimmt der Bezug davon keinen Schaden.

Eine ganz andere Beschaffenheit weisen die hochwertigen Schlafsofas mit Leder-Bezügen auf. Die unterschiedlichen Lederarten bestimmten hierbei sowohl den Preis, als auch den Komfort des Sofas mit.

  • Das naturbelassene (Anilin-)Leder ist sehr griffig, atmungsaktiv und pflegeleicht. Doch das hat seinen Preis: Ein Schlafsofa aus Anilinleder kostet mehr als andere Leder-Möbelstücke.
  • Auf einem Bezug aus pigmentiertem bzw. gedecktem Leder schläft es sich nicht so angenehm wie auf einem naturbelassenen Bezug. Für Familien mit Kindern und Tieren ist dieser Bezug jedoch empfehlenswert, da er robust und widerstandsfähig ist.
  • Kunstleder eignet sich für Schläfer, die ein pflegeleichtes Schlafsofa suchen. Doch Menschen, die zu viel schwitzen, sollten lieber zu einem echten Leder-Bezug tendieren. Da das Kunstleder schlimmstenfalls brüchig wird oder sich ablöst, hinterlässt es bei falscher Pflege kein angenehmes Sitzgefühl und kann im Laufe der Zeit “am Körper kleben”. Keinesfalls sollte das Kunstleder Schlafsofa am Fenster stehen oder anderen Wärmequellen wie Kaminen oder Heizöfen ausgesetzt sein.

Größe und Sitzhöhe: Skizze schafft oftmals einen ersten Überblick

Du solltest vor dem Kauf eines geeigneten Schlafsofas dessen Größe und Sitzhöhe berücksichtigen. Es bietet sich an, zunächst das Raummaß aufzunehmen, um nach dem Sofakauf nicht mit einem zu großen oder zu kleinen Möbelstück dazustehen. Am besten fertigst du eine Skizze des Raumes mitsamt der Maße an.

Wichtig ist in diesem Zusammenhang außerdem, den Platz hinter und neben dem neuen Möbelstück mit einzurechnen. Denn: Du musst die aufklappbaren Flächen vor dem Kauf berücksichtigen! Manche Schlafsofas wirken im Geschäft oftmals kleiner, als sie tatsächlich sind.

Ein weiteres wichtiges Kriterium, das mit der Größe einhergeht, ist die Sitzfläche des Schlafsofas. Du solltest in jedem Fall so bequem wie möglich auf dem Schlafsofa sitzen und schlafen. Falls das Schlafsofa für einen älteren Menschen bestimmt ist, sollte die Schlaffläche keinesfalls wie ein Futonbett niedrig gelegen sein.

Ideal ist eine mittlere Sitzhöhe von etwa 55 cm, die es dir ermöglicht, bequem aufrecht auf dem Schlafsofa Platz zu nehmen. Auch die Liegehöhe sollte in etwa der natürlichen Liegehöhe auf einem normalen Bett entsprechen – also rund 45 bis 50 cm.

Gewicht: hohes Raumgewicht spricht für das verwendete Material

Das vorliegende Raumgewicht entscheidet maßgeblich, welche Qualität die zugrundeliegende Polsterung hat. Je höher das Gewicht in Kubikmetern (kg/m³) ausfällt, desto qualitativer ist der Bezug im täglichen Gebrauch. Üblicherweise setzen die Hersteller bei der Produktion der Bezüge auf Raumgewichte zwischen 20 und 50 kg/m³.

Wert des Raumgewichts Eigenschaften/Qualität
20 kg/m³ Die unterste Stufe, 20 kg/m³, macht die Rücken- und Sitzpolster weich und nachgiebig. Schlafsofas mit solch einem Raumgewicht stellen die Ansprüche von Schläfern, die eine nachgiebige und federleichte Schlafcouch suchen, zufrieden.
30 – 40 kg/m³ Bei 30 bis 40 kg/m³ ist von einer gehobenen Qualität der Schlafsofas auszugehen.
50 kg/m³ Der Wertebereich um die 50 kg/m³ kommt für Suchende infrage, die nach einem extrem elastischen, unnachgiebigen und belastbaren Schlaf-Mobiliar Ausschau halten.

Umklappmechanismus: je schneller, desto besser

Eine problemlose Handhabung ist bei einem ausklappbaren Schlafsofa oder einem Möbelstück mit integrierter Matratze sehr wichtig. Bei einem ausziehbaren Sofa, dessen Liegefläche einfach nach vorn gezogen werden muss, geht der Auf- und Umbau sehr schnell von der Hand.

Diese Form des Schlafsofas eignet sich deshalb besonders gut für alleinstehende Menschen. Sie sind in der Lage, das Sofa selbst ohne fremde Hilfe mit wenigen Handgriffen aufzubauen.

Ein gutes Schlafsofa zeichnet sich dadurch aus, dass es im ersten Moment nicht als wirkliches Bett wahrgenommen wird. (Bildquelle: unsplash.com / Nathan Fertig)

Komplizierter erweist sich der Aufbau bei einem großen Schlafsofa mit integriertem Bettkasten. Hier ist mitunter ein gewisser Kraftaufwand nötig, damit sich die Liegefläche des Schlafsofas ausziehen lässt. Im Zweifelsfall gilt die Faustregel: Das Schlafsofa sollte mit einer Hand ausziehbar sein.

Farbe und Design

Für gewöhnlich ist das Sofa ein großes Möbelstück, das den Raum maßgeblich prägt. Seine Farbe und das Design stellen aus diesem Grund wichtige Kaufkriterien dar.

  • Viele Menschen tendieren dazu, sich ein Schlafsofa in einer gedeckten und zeitlosen Farbe anzuschaffen. Der Vorteil der dezenten Farben ist, dass sie zu nahezu jeder Einrichtung passen und sich hervorragend in das Raumgefüge integrieren.
  • Ein weißes Schlafsofa harmoniert grundsätzlich mit allen Farben. Wenn es dazu noch mit einem Lederbezug ausgestattet ist, ist es sehr pflegeleicht. Der Nachteil an einem hellen Sofa ist, dass Flecken, Schmutz und andere Unreinheiten sofort sichtbar sind.
  • Ein schwarzes Sofa wirkt kombiniert mit grau-weißen Elementen sehr edel und elegant – erst recht, wenn es einen ansehnlichen Leder- oder Textilbezug mitbringt. Im Zusammenspiel mit einer dunklen Wand kann das Schwarz aber zu dominant wirken. Wenn du in einem kleinen Raum wohnst, solltest du auf ein großes schwarzes Schlafsofa verzichten, da es zu trist erscheint.
  • Grau ist eine neutrale Farbe, die sich gut mit anderen Farbtönen kombinieren lässt. Du kannst den grauen Farbton sowohl mit hellen, als auch mit dunklen Farbtönen kombinieren.
  • Je kleiner das Schlafsofa beschaffen ist, desto greller dürfen seine Farben ausfallen. Die Farben sollten sich allerdings harmonisch in das Raumgefüge integrieren. Es ist bei einer grellen Farbe immer möglich, diese mit einer abgedunkelten oder aufgehellten Variante desselben Farbtons zu kombinieren. Kleine Kontraste sind ebenfalls erlaubt, solange sie sich farblich nicht beißen.

Pflegeaufwand: Leder ist pflegeleicht, Textilfasern pflegeintensiver

Eine gute Pflege erhöht die Lebensdauer des Schlafsofas beträchtlich. Vor dem Kauf eines Schlafsofas solltest du also unbedingt die Herstellerangaben berücksichtigen und dich über den Pflegeaufwand des jeweiligen Materials informieren.

  • Glatte Leder-Polsterbezüge sind sehr pflegeleicht. Es genügt, den Bezug aus Leder regelmäßig mit einem feuchten Tuch ab zu wischen. Da raues Leder von Haus aus schmutzempfindlicher ist als weiches Leder, muss es öfter gereinigt werden.
  • Chemische Reinigungsmittel sind schädlich für die Lederbezüge und sollten deshalb nicht verwendet werden. Stattdessen sind im Handel spezielle Pflegeprodukte für Kunstleder- und Ledermöbel erhältlich, die den Bezug schonend pflegen, ohne ihn zu schädigen.
  • Auch die textilen Bezüge aus Mikrofaser, Velours und Flachgewebe solltest du regelmäßig feucht abwischen und das Gewebe auf diese Weise von Staub befreien. So verhinderst du, dass sich die Fasern statisch aufladen und erhältst gleichzeitig die natürliche Elastizität der Naturfasern.

Hautfreundlichkeit

Für Allergiker ist die allgemeine Hautverträglichkeit eines Schlafsofas ein wichtiges Kaufkriterium. Schließlich sind sie in zunehmendem Maße von Hausstaub oder Pollen geplagt. Umso wichtiger ist ein allergikerfreundliches Schlafsofa, das nicht noch für eine zusätzliche Belastung sorgt.

Grundsätzlich fühlen sich Milben in vielen Arten von Stoffenwohl. Im Zusammenspiel mit einer hohen Luftfeuchtigkeit finden sie in den Ritzen der Matratzen einen idealen Unterschlupf. Stoffbezüge auf dem Schlafsofa sind für Allergiker aus diesem Grund nicht unbedingt die beste Wahl. Auf einem Lederbezug können sich die Milben wiederum nicht ansammeln. Auch der Staub entsteht nicht so einfach auf glattem Leder, da seine Strukturen weder durchlässig sind, noch den Staub in sich aufsaugen.

Ebenso wichtig wie der Bezug ist natürlich eine allergikerfreundliche Matratze. Federkern-Sofas nehmen viel Feuchtigkeit auf und sollten daher keine wirkliche Alternative für Allergiker sein. Kaltschaum-Sofas, welche dem feuchten Raumklima entgegenwirken und die Feuchtigkeit schnell abtransportieren, sind dahingehend oftmals die bessere Wahl.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Schlafsofa

Nachfolgend möchten wir noch weitere Details mit auf den Weg geben, die beim Kauf eines Schlafsofas von Relevanz sein könnten.

  • Die Lichtechtheit eines Sofas gibt Aufschluss darüber, wie widerstandsfähig sie gegenüber dem natürlichen Tageslicht sind. Gute Schlafsofas erreichen eine Stufe zwischen 5 und 6 auf der zugrundeliegenden achtstufigen Skala.
  • Kantige, stoffüberzogene Schlafsofas lassen sich in kleinen Wohnungen prima als Raumteiler nutzen.
  • Falls ein Probeliegen auf dem Schlafsofa nicht möglich ist, verschafft der angegebene Härtegrad einer ersten Eindruck über die Weiche oder Härte der Matratze.
  • Dekokissen wirken tagsüber auf dem Schlafsofa einladend und verbessern, wenn sie weich und flauschig sind, den Sitzkomfort.

Weiterführende Quellen und Literatur

[1] https://utopia.de/ratgeber/futon-worauf-du-beim-kauf-von-futonmatratzen-achten-solltest/

[2| https://www.snoozeproject.de/schaumstoffmatratze

[3] https://www.focus.de/immobilien/experten/einrichtungs-profis/einrichtungs-know-how-polstermoebel-ratgeber-was-sie-beim-sofa-kauf-unbedingt-beachten-sollten_id_5569049.html

[4] https://www.pharao24.de/magazin/worauf-muss-ich-beim-sofakauf-achten/

[5] https://www.stilartmoebel.de/zuhause-bei-sam/welche-farbe-passt-zu-welcher-couch/

Bildquelle: 123rf.com / 44582413

Bewerte diesen Artikel


27 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,00 von 5
Redaktion

Veröffentlicht von Redaktion

Die Redaktion von SCHLAFBOOK.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.