Willkommen bei unserem großen Anti-Schnarchring Test 2018. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Anti-Schnarchringe. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, den für dich besten Anti-Schnarchring zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir einen Anti-Schnarchring kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Anti-Schnarchringe sollen das Schnarchen mithilfe der Akupressur aus der traditionellen chinesischen Medizin verhindern.
  • Schnarchringe sind aus Edelstahl, Titanstahl und Sterling Silber erhältlich.
  • So funktioniert’s: Den Akupressurring solltest du ca. 30 Minuten vor dem Schlafen gehen anlegen und dann die ganze Nacht tragen, damit er seine Wirkung entfalten kann.

Anti-Schnarchring Test: Das Ranking

Platz 1: scarlet health | Akupressurring Good Night

  • in 4 Größen erhältlich
  • aus Edelstahl
  • 2 Akupressurpunkt-Aktivatoren
  • Gewicht nicht angegeben
  • schlichtes Design
  • mittleres Preissegment

Platz 2: Eureka Sleep Well Akkupressure Ring

  • in 3 Größen erhältlich
  • aus Sterling Silber 925
  • 2 Akupressurpunkt-Aktivatoren
  • Gewicht nicht angegeben
  • mit Gravur „Eureka“
  • teuerstes Produkt

Platz 3: „VITALmaxx 05653 Anti-Schnarchring

  • Größe individuell anpassbar (Ring verstellbar)
  • aus nickelfreiem Edelstahl
  • 2 Akupressurpunkt-Aktivatoren
  • Gewicht nicht angegeben
  • schlichtes Design, glänzende Oberfläche
  • im oberen Preissegment, teuerstes Produkt aus Edelstahl

Platz 4: Anti Schnarchen Ring

  • in 5 Größen erhältlich
  • aus Titanstahl
  • nur 1 Akupressurpunkt-Aktivator
  • wiegt 70-75g
  • mit einem Schmuckstein und einer Gravur „VMEUO“ verziert
  • eher höheres Preissegment (teuerstes Produkt aus Titanstahl)

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen Anti-Schnarchring kaufst

Wie funktioniert ein Anti-Schnarchring?

Der Anti-Schnarchring nutzt die Akupressur aus der traditionellen chinesischen Medizin (TCM), um Schnarchbeschwerden zu mindern. Mit Akupressur ist das Ausüben von Druck auf oder die Massage von bestimmten Akupressurpunkten am Körper gemeint, um Verspannungen zu lösen.

Akupressur darf nicht mit Akupunktur verwechselt werden, bei der bestimmte Punkte am Körper mit einer Nadel stimuliert werden.

In diesen speziellen Anti-Schnarchringen sind ein bis drei Akupressurpunkt-Aktivatoren eingelassen, die durch Druck den Ellennerv (in der TCM Herz- oder Dünndarm-Meridian genannt) stimulieren. Dies soll zu innerer Ruhe verhelfen und somit das Schnarchen minimieren.

Wie viel kostet ein Anti-Schnarchring?

Die allgemeine Preisspanne bei Anti-Schnarchringen liegt zwischen 5,03€ und 36,50€. Diese großen Preisunterschiede hängen zum Teil vom Material des Rings ab:

Material Preisspanne
Sterling Silber ca. 34,35€ bis 36,50€
Titanstahl ca. 8,99€ bis 23,99€
Edelstahl ca. 5,03€ bis 29,99€
andere, selten erhältliche Materialien Kupfer: ca. 12,57€ oder Metalllegierung: ca. 9,90€

Wo kann ich einen Anti-Schnarchring kaufen?

Eine große Auswahl an Anti-Schnarchringen verschiedenster Hersteller findest du auf der Online-Verkaufsplattform Amazon.

In Apotheken sind Akupressur-Ringe gegen Schnarchen ebenfalls erhältlich,  die Auswahl ist jedoch geringer. In der bekannten deutschen Online-Apotheke shop-apotheke.com findest du beispielsweise nur Anti-Schnarchringe der Marke „Good Night“.

Mann schlafend im Bett

Ein Anti-Schnarchring kann dabei helfen, Schnarchen zu verhindern. (Bildquelle: 123rf.com / 33519178)

Wenn es nicht eilt, kannst du auch die Angebote von Netto im Auge behalten. Die Discounterkette hatte schon einmal einen Anti-Schnarchring im Angebot – wenn du Glück hast, findest du vielleicht bald erneut einen Anti-Schnarchring bei Netto.

Wenn du allerdings nicht warten und hoffen willst, solltest du lieber gleich bei Amazon schauen oder in eine Apotheke gehen.

Welche Ringgröße brauche ich?

Je nach Hersteller gibt es bei Anti-Schnarchringen verschiedene Größen zur Auswahl. Die meisten online-Verkäufer geben genau an, welche Ringgröße du bei welchem Finger-Durchmesser beziehungsweise Finger-Umfang brauchst. Wichtig ist, dass du deinen kleinen Finger abmisst.

Bei einigen Herstellern gibt es für jeden Finger-Umfang genau eine Ringgröße, während bei anderen Herstellern eine Ringgröße mehrere Umfänge einschließt.

Wenn du dir also nicht sicher bist, ob du richtig gemessen hast, oder wenn dein Durchmesser eine Kommazahl (zum Beispiel 18,6mm) darstellt, solltest du eher eine Ringgröße wählen, die mehrere Finger-Umfänge erlaubt.

Ein kleiner Tipp um deine Ringgröße ganz einfach zu ermitteln: Wickel einen ca. 0,5cm breiten Papierstreifen um deinen kleinen Finger, sodass er angenehm fest sitzt und markiere die Stelle, an der sich das Papier überlappt. Mithilfe dieser Markierung kannst du jetzt ganz einfach mit einem Lineal die Strecke in Milimetern messen, um deine Ringgröße zu erhalten.

Alternativ gibt es auch Messgeräte zu kaufen, um deine Ringgröße zu ermitteln.

Was sind Alternativen zu einem Anti-Schnarchring?

Es gibt viele verschiedene Antischnarchmittel. Im Folgenden werden einige davon exemplarisch aufgelistet:

Methode Beschreibung
Mund- und Nasenspray, Öl oder Tropfen Sinn all dieser Mittel ist das Befeuchten der Schleimhäute. Der Inhaltsstoff Pfefferminz betäubt außerdem leicht. Die Wirkung ist jedoch nicht nachgewiesen.
Anti-Schnarch Kissen bzw. Rucksack Diese sogenannte „Rucksackmethode“ soll verhindern, dass die schnarchende Person auf dem Rücken liegt, um das Zwerchfell zu entlasten.
Schnarchspange bzw. Schnarchschiene Schnarchschienen können in Einzelfällen helfen, wenn der Unterkiefer weit zurücksteht. Allerdings muss die Spange individuell angepasst werden.
Kinnriemen Kinnriemen, die auch als Kinnbinden oder Schnarchbänder bezeichnet werden, sollen verhindern, dass die schnarchende Person mit offenem Mund schläft. Diese Methode hilft jedoch nicht bei nasalem Schnarchen.
Nasenspreizer/Nasendilatator Nasenspreizer sollen, wie der Name schon sagt, die Nasenlöcher weiten, um die Atemwege zu vergrößern und somit die Atmung zu verbessern.

Entscheidung: Welche Arten von Anti-Schnarchringen gibt es und welche ist die richtige für dich?

Grundsätzlich unterscheiden wir zwischen diesen Arten von Anti-Schnarchringen:

  • Schnarchringe aus Edelstahl
  • Schnarchringe aus Titanstahl
  • Schnarchringe aus Sterling Silber

Im Folgenden erklären wir dir die verschiedenen Arten und die jeweiligen Vor- und Nachteile. Damit wollen wir dir helfen, den für dich am besten geeigneten Anti-Schnarchring zu finden.

Schnarchringe aus Edelstahl

Edelstahlringe zeichnen sich besonders dadurch aus, dass sie rostfrei sind und eine hohe Beständigkeit, beispielsweise gegen Luftfeuchtigkeit, Speisesäure oder auch Kratzer, aufweisen. Dadurch ist dieses Material sehr lange haltbar.

Vorteile
  • Rostfrei
  • Sehr beständig und robust
  • Lange haltbar
  • große Preisspanne und somit für jedermann zugänglich
Nachteile
  • Für Allergiker nicht geeignet, wenn der Edelstahl nicht nickelfrei ist
  • Durch seine Härte kaum veränderbar
  • Anti-Schnarchringe aus Edelstahl sind bei keinem Hersteller in 5 verschiedenen Größen erhältlich, wie es bei Titanstahl der Fall ist

Schnarchringe aus Titanstahl

Bei Titanstahl handelt es sich um einen mit Titan legierten Stahl. Dies hilft dabei, die Zersetzung des Materials zu verhindern und festigt den Stahl.

Vorteile
  • Sehr stabil und hart
  • Wasserabweisend
  • Sehr leicht
  • Für Allergiker geeignet
Nachteile
  • Wie schon der Edelstahl durch seine Härte kaum veränderbar
  • Der biligste Anti-Schnarchring aus Titanstahl ist teurer als solch ein Ring aus Edelstahl
  • Es gibt keinen Anti-Schnarchring aus Titanstahl zu kaufen, dessen Ringgröße individuell anpassbar ist

Schnarchringe aus Sterling Silber

Silber wird sehr gerne zur Herstellung von Schmuck verwendet, weil das Material sehr edel wirkt, im Vergleich zu Gold jedoch sehr preiswert ist. Meist wird dafür Sterling Silber 925 genutzt, was bedeutet, dass 92,5% des Schmuckes aus Silber bestehen und nur die restlichen 7,5% aus einem anderen Metall.

Vorteile
  • Wirkt zart
  • Antibakterielle Wirkung
  • Leichter formbar, da das Material weicher und weniger spröde ist
Nachteile
  • Kann anlaufen
  • Am teuersten
  • Stärkere Abnutzung, da das Material weicher ist
  • Kann Allergien auslösen

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Anti-Schnarchringe vergleichen und bewerten

Im Folgenden zeigen wir dir, anhand welcher Kriterien du Anti-Schnarchringe gut vergleichen und bewerten kannst. Dadurch wird es für dich leichter, einen Überblick zu bekommen und dich für ein passendes und effektives Modell zu entscheiden.

Zusammengefasst handelt es sich dabei um folgende Kriterien:

  • Die erhältlichen Ringgrößen
  • Die Anzahl der Akupressurpunkt-Aktivatoren
  • Das Gewicht
  • Die Optik

Nachfolgend kannst du lesen, was es mit den jeweiligen Kriterien auf sich hat und erfährst, weshalb es für dich sinnvoll ist, ein Modell anhand der Kriterien zu erwerben oder eben nicht.

Die erhältlichen Ringgrößen

Damit der Anti-Schnarchring seine vollständige Wirkung zeigt, ist es wichtig, dass er richtig und fest sitzt. Daher solltest du unbedingt darauf achten, die richtige Ringgröße zu bestellen.

Die meisten Hersteller bieten drei verschiedene Größen an: S, M und L, sodass jede Ringgröße für mehrere Finger-Durchmesser geeignet ist.

Dies ist dann gut für dich, wenn dein Durchmesser eine Kommazahl darstellt, damit du den Ring notfalls noch etwas an deinen Finger anpassen kannst.

Achte dabei jedoch darauf, dass Edelstahl und Titanstahl nur schwer zu verbiegen sind. Silber wäre an dieser Stelle die bessere Option.

Außerdem gibt es noch einige Anbieter, bei denen vier verschiedene Ringgrößen erhältlich sind und zwei Hersteller, die sogar fünf Größen anbieten (XS, S, M, L, XL).

Auch bei diesen Anti-Schnarchringen ist bei manchen Herstellern jede Ringgröße für mehrere Finger-Durchmesser geeignet. Allerdings gibt es darunter auch Anbieter, bei denen eine Ringgröße genau einem Durchmesser entspricht.

Grundsätzlich gibt es Hersteller, die eher kleine Ringe anbieten, genauso wie Hersteller, bei denen eher größere Ringe erhältlich sind.

Lediglich die Marke „Vitalmaxx“ verkauft individuell anpassbar Ringe.

Die Anzahl der Akupressurpunkt-Aktivatoren

Ein wichtiges Kriterium stellt auch die Anzahl der Akupressurpunkte dar, die durch den Anti-Schnarchring stimuliert werden.

Die Anti-Schnarchringe der meisten Anbieter besitzen zwei Akupressurpunkt-Aktivatoren, von denen einer an der Innenseite des kleinen Fingers liegt und einer an der Außenseite. Allerdings gibt es auch Ringe mit nur einem oder sogar drei solchen Aktivatoren.

Wie viele Akupressurpunkt-Aktivatoren du benötigst, ist ganz von deiner individuellen Situation abhängig. Grundsätzlich sollten zwei Aktivatoren vollkommen ausreichend sein, schnarchst du jedoch besonders stark, könntest du dir überlegen entweder einen Anti-Schnarchring mit drei Aktivatoren oder gleich zwei Anti-Schnarchringe zu kaufen.

Das Gewicht des Anti-Schnarchrings

Um einen angenehmen Tragekomfort zu haben, könnte es für dich auch wichtig sein, wie schwer der Anti-Schnarchring ist.

Die meisten Hersteller geben dies leider nicht an. Wenn es jedoch angegeben ist, beträgt das Gewicht der Anti-Schnarchring (auf Amazon) 70-75g sowie 100g.

Grundsätzlich kannst du aber auch wenn das Gewicht nicht angegeben ist, trotzdem darauf achten: Akupressurringe aus Titanstahl sind aufgrund ihres Materials am leichtesten. Solltest du also keine Angaben finden und einen leichten Anti-Schnarchring bevorzugen, dann solltest du auf Titanstahl zurückgreifen.

Die Optik des Anti-Schnarchrings

Das Aussehen sollte bei der Wahl deines idealen Schnarchrings natürlich nicht an erster Stelle stehen, kann aber dennoch ein Kriterium darstellen.

Die meisten Männer bevorzugen wahrscheinlich ein eher schlichteres Design ohne Schmucksteinchen, während es bei Frauen meist eher umgekehrt ist.

Die Optik unterscheidet sich bei Anti-Schnarchringen in folgenden Punkten:

  • schlicht oder mit Schmucksteinchen
  • matt oder glänzend
  • mit oder ohne Gravur der Marke

Die Wahl, welches Design dein Akupressurring haben soll, bleibt natürlich ganz dir überlassen! Es müsste bei der Auswahl aber für jeden etwas dabei sein.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Anti-Schnarchring

Wie trägt man einen Anti-Schnarchring?

Deinen Akupressurring gegen Schnarchen musst du laut Angaben der meisten Anbieter 30 Minuten vor dem Schlafen gehen auf deinen kleinen Finger stecken und nachts tragen. Die meisten Anbieter empfehlen, dass der Anti-Schnarchring je nach Geschlecht an einer anderen Hand getragen werden soll:

  • Frauen am linken kleinen Finger
  • Männer am rechten kleinen Finger
  • Eine Person, die sehr stark schnarcht, sollte den Anti-Schnarchring an beiden Händen tragen.

Wichtig dabei ist, dass der Ring eng anliegt und richtig am Finger positioniert ist, sodass die Akupressurpunkt-Aktivatoren die richtigen Stellen stimulieren.

Die richtige Position des Anti-Schnarchrings ist jedoch von Hersteller zu Hersteller verschieden und abhängig von der Anzahl der Akupressurpunkt-Aktivatoren. Informationen dazu solltest du also in der Anleitung des Herstellers finden.

Welche Nebenwirkungen oder Wechselwirkungen sind möglich, wenn ich einen Anti-Schnarchring trage?

Nebenwirkungen und Wechselwirkungen gibt es glücklicherweise kaum. Aufpassen musst du lediglich dann, wenn du einen Herzschrittmacher trägst und der Anti-Schnarchring magnetisch ist.

Auch generell gilt: Achte beim Kauf deines Anti-Schnarchrings auf das Material, um eventuellen Allergien vorzubeugen.

Außerdem wird meist empfohlen, dass du mindestens 18 Jahre alt sein solltest, um den Anti-Schnarchring zu tragen.

Wie lange darf ich den Ring pro Tag tragen?

Die Anwendung funktioniert zwar so, dass der Anti-Schnarchring die ganze Nacht getragen werden soll, einige Hersteller raten jedoch dazu, den Ring nicht länger als 12 Stunden am Stück zu tragen.

Du solltest also unbedingt darauf achten, nicht länger als 12 Stunden zu schlafen oder zwischendurch kurz aufzuwachen, um ihn abzunehmen. Stell dir sicherheitshalber auf jeden Fall einen Wecker.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links


[1] https://akupunktur-verstehen.de/akupunktur-und-akupressur-gegen-schnarchen/


[2] https://www.test.de/Hilfsmittel-gegen-das-Schnarchen-Besserung-ist-Glueckssache-1145834-0/

Bildquelle: 123rf.com / 29171662

Bewerte diesen Artikel


28 Bewertung(en), Durchschnitt: 3,50 von 5
Redaktion

Veröffentlicht von Redaktion

Die Redaktion von SCHLAFBOOK.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.